Sitzung der GWA Stadtfeld-Ost am 3. November 2021

Protokoll herunterladen

Im Januar 2020 wurde mit der Kooperationsvereinbarung zur Stadtwache die Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt Magdeburg und dem Polizeirevier Magdeburg offiziell unterzeichnet.

Die Stadtwache dient als Anlaufstelle für alle sicherheits- und ordnungsrelevanten Anliegen. Fachkräfte des Ordnungsamtlichen Außendienstes sowie Vollzugsbeamt*innen des Magdeburger Polizeireviers nehmen sich im direkten Dialog zu den Mitmenschen dem jeweiligen Anliegen an. Aufgabenschwerpunkt sind Fragen der Ordnung und Sicherheit im gesamten Stadtgebiet.

Zur kommenden Sitzung am 03.11.2021 um 18 Uhr im CVJM (Tismarstraße 1, 39108 Magdeburg) stellt sich die Stadtwache vor und nimmt gerne Ihre Themen und Anliegen auf.

Neben Spielplätzen für Kinder in unserem familienreichsten Stadtteil gibt es auch Treffpunkte für Jugendliche. Kann man die Anzahl erhöhen? Welche Standorte wären passend? Und wie sind die Bedürfnisse der Jugendlichen? Dazu werden wir noch einmal die Streetworkerin für Stadtfeld-Ost, Frau Manuela Cyranka, zu Gast haben. Auch werden Jugendliche vor Ort sein, die bisher die Treffpunkte im Stadtteil nutzen. (angefragt).

Das Jahr neigt sich dem Ende hin: Die aktuell verfügbaren Restmittel aus dem GWA Initiativfonds belaufen sich auf 27.949,00 Euro. Die Restmittel setzen sich aus den einzelnen restlichen stadtweiten Gruppenbudgets zusammen, die bisher nicht verplant wurden. Aus diesem Grund möchte ich alle ermutigen, fleißig Anträge zu stellen.

Daher laden wir Sie herzlich zu der nächsten Sitzung ein:

GWA-Versammlung
Mittwoch, 3. November 2021, ab 18 Uhr
CVJM Magdeburg, Tismarstraße 1, 39108 Magdeburg

Vorschlag für Tagesordnung:
1. Begrüßung und Beschluss der Tagesordnung
2. Stadtwache Magdeburg
3. Treffpunkte für Jugendliche im Stadtteil
4. Vorstellung und Abstimmung neuer Anträge zum GWA-Initiativfonds
5. weitere Stadtteil-Angelegenheiten / Sonstiges (Termine, Aktuelles aus dem Stadtrat)

Wir freuen uns auf eine ergebnisreiche Diskussion.

Wichtige Hinweise:
Beachten Sie, dass gemäß Eindämmungsverordnung allgemeine Hygieneregeln einzuhalten sind. Außerdem wird eine Anwesenheitsliste geführt, die folgende Angaben der Teilnehmenden enthält: Vor- und Familienname, vollständige Anschrift und Telefonnummer. Die Anwesenheitsliste wird für die Dauer von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung von uns aufbewahrt und auf Verlangen dem Gesundheits- und Veterinäramt vorzulegen, und danach vernichtet. Alternativ erfolgt der Check-In via Corona-Warn-App oder Luca-App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.