Keine Mittel für die „Ruhende Schöne“ – Reparatur der Skulptur hat keine Priorität

Volksstimme vom 4.11.2010
Volksstimme vom 4.11.2010
Am Dienstag schrieb die Volksstimme über eine Anwohnerin der Beimsstraße, die sich über den leeren Sockel auf der Rasenfläche an der Ecke zur Spielhagenstraße wunderte. Die Pressestelle der Stadt antwortete gestern auf eine diesbezügliche Volksstimme-Anfrage. Ziemlich verloren liegt der graue Steinquader auf der großen Rasenfläche am nördlichen Ende der Spielhagenstraße. Anwohnerin Heidi Liebetreu hat ihre Wohnung direkt gegenüber in der Beimsstraße und schaut seit Jahren auf die Wiese mit dem verwaisten Sockel.

(Volksstimme vom 4.11.2010)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.