Diskussion um Nordabschnitt der Friesenstraße

eingetragen in: Presse | 0

Aktuell werden Veränderungen für den Nordabschnitt der Friesenstraße diskutiert. Es gibt Überlegungen, die parkenden Autos auf beiden Seiten vom Fußgängerweg auf die Straße zu verlegen und somit aus der aktuell zweispurigen Einbahnstraße eine einspurige Straße zu machen. Der Platz, der dadurch auf den Fußgängerwegen entsteht, soll nach Möglichkeit zur Pflanzung von Bäumen genutzt werden, um auch diesem Teil der Friesenstraße einen Alleencharakter zu geben. Auch die Einrichtung einer Tempo-30-Zone in diesem Bereich ist im Gespräch. Am 7. Februar 2019 war die Friesenstraße nun auch Thema im Bauausschuss des Magdeburger Stadtrats. Die Volksstimme berichtet darüber:

Volksstimme vom 11.02.2019: „Offene Fragen zu Magdeburger Friesenstraße“
Ein Teil der Friesentsraße in Magdeburg ist eine zweispurige Einbahnstraße. Diskutiert werden u.a. Streifen für Radfahrer und Bäume.

Mehr in der Volksstimme (11.02.2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.