125-jähriges Jubiläum der Adler Apotheke in der Großen Diesdorfer Straße

Adler ApothekeAm 23. Oktober 2018 jährte sich die Eröffnung der Adler Apotheke im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld zum 125. Mal. Die Geschichte der Apotheke ist eng verknüpft mit der Entwicklung der ehemaligen „Wilhelmstadt“ (heutiges „Stadtfeld“).

Hugo Metzhaus eröffnete am 23.10.1893 in der Großen Diesdorfer Str. 217/Ecke Annastraße die Wilhelmstädter Apotheke. Später erhielt sie den Namen Adler Apotheke. Diese wurde 1945 komplett zerstört. Dem unbedingten Willen und der Tatkraft des damaligen Inhabers Hanns Wiehen war die schnelle Wiedereröffnung der Adler-Apotheke am 1. August 1945 zu verdanken. Innerhalb sehr kurzer Zeit hat Wiehen die Geschäftsräume in der Großen Diesdorfer Str. 227 nutzbar gemacht, die Apotheke dorthin verlegt und den Wilhelmstädtern in sehr schwieriger Zeit eine Arzneimittelversorgung ermöglicht.

An diesem Standort befindet sich die Apotheke auch heute noch. Seit 1987 wird diese von Gert Fiedler geleitet. Der Zusammenbruch der DDR und die „Wiedervereinigung“ am 3. Oktober 1990 brachten auch für die Apotheken wesentliche Veränderungen. Als eine der ersten Apotheken im wieder entstehenden Sachsen-Anhalt wurde die Adler-Apotheke Stadtfeld privatisiert. Die sehr gute Ortskenntnis – Fiedler ist in Stadtfeld geboren und aufgewachsen – mag die mutige Entscheidung erleichtert haben. Die konsequente und schnelle Investition in die Modernisierung der Geschäftsräume ermöglichte schon im Februar 1991 die Realisierung einer modernen Arzneimittelversorgung für die Stadtfelder.

Bürgervereinsvorsitzender Thomas Opp grautuliert Gert Fiedler zum 125. Geburtstag der Adler Apotheke (Foto: Stephan Bublitz)
Bürgervereinsvorsitzender Thomas Opp grautuliert Gert Fiedler zum 125. Geburtstag der Adler Apotheke (Foto: Stephan Bublitz)

In den Jahren 1993/94 wurde das Gebäude Große Diesdorfer Straße 227 einer umfänglichen Sanierung unterzogen. Als Ergebnis wurde nicht nur ein ansehnliches Gebäude aus der Gründerzeit der Wilhelmstadt erhalten. Heute befinden sich hier Arztpraxen, eine osteopathische Praxis, das Reisebüro De Luna, ein Kosmetikstudio und die Adler-Apotheke. Sie stehen den Stadtfeldern für eine wohnortnahe Versorgung, die sich nachhaltig etabliert hat, zur Verfügung.

Weitere Gesundheitsberufe haben sich im unmittelbaren Umfeld des eigentlich attraktiven Zentrums von Stadtfeld Ost angesiedelt. Seit vielen Jahren gibt es allerdings Probleme im Stadtteilzentrum Große Diesdorfer Straße, denn Arztpraxen und Apotheke sind zwar barrierefrei ausgebaut, aber das Umfeld nicht. Fehlende barrierefreie Haltestellen, problematische Übergangssituationen an den Straßen und ein zunehmend unansehnlicher Zustand mit wenig Aufenthaltsqualität sorgen trotz günstiger Lage im Stadtteil mit der größten Bevölkerungsdichte in Magdeburg für zunehmenden Leerstand. Die fehlende Perspektive durch die Stadt und zusätzliche Gewerbeansiedlungen im Süden Stadtfelds sorgen für zusätzliche Verunsicherung und liefern keine Argumente für mögliche Neuansiedlungen im Stadtteilzentrum.

So befindet sich Adler Apotheke auch 125 Jahre nach ihrer Gründung in Zeiten anspruchsvoller Herausforderungen, die es gemeinsam mit Nachbarn und Partnern zu meistern gilt.

Presse-Echo: „Stadtfelder Apotheke mit Historie“

Volksstimme vom 23.10.2018: „Die Adler-Apotheke in Stadtfeld ist eine echte Institution. Seit 125 Jahren versorgt sie die Anwohner mit Arzneimitteln. Trotz schwieriger Zeiten wird heute gefeiert.“

Mehr in der Volksstimme vom 23.10.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.