Planungen für neue Stadtfelder Grundschule „Am Westring“ laufen

eingetragen in: Presse, Schulen | 0

Aus der dazugehörigen Drucksache DS0078_18: „Gemäß DS0423/16 und dem Stadtratsbeschluss Nr. 1170-035(VI)16 wurde die Vorplanung des Neubaus der Grundschule Wilhelm-Kobelt-Straße mit Hort und Zweifeldsporthalle in Auftrag gegeben. Neben den 12 allgemeinen Klassenräumen wird laut Aufgabenstellung auch die gleiche Anzahl an Horträumen vorgehalten. Hinzu kommen die Aula/Mensa in Doppelnutzung, Fachkabinette, Garderoben, Vorbereitungsräume und die Räume für die Verwaltungen. Insbesondere wurden darüber hinaus auch alle Nebennutzflächen mit ausgewiesen. Es wurden die Belange der Barrierefreiheit in allen Bereichen berücksichtigt und ein kindgerechter, multifunktional nutzbarer Pausenhof und Außenbereich gestaltet. Besonderes Augenmerk setzt der Entwurf als Impuls für einen modernen Schulbau mit ganzheitlichen pädagogischen Ansätzen einer zeitgerechten Unterrichtsmethodik.

Für die geplante Baumaßnahme stehen 15.500 m² Grundstücksfläche zur Verfügung. Durch eine optimale Anordnung der Gebäude und Außenflächen werden mit dem Entwurf nur 10.500 m² effektiv genutzt. Somit kann ein Grundstücksteil im Süden mit rund 5.000 m² abgegrenzt werden und steht für perspektivische Erweiterungen oder den Bau eines Kindergartens zur Verfügung.

Das Vorhaben wurde dem Gestaltungsbeirat vorgestellt und traf auf positive Resonanz.“

Zur kompletten Drucksache der Stadtverwaltung

Presseecho: „Neue Schule muss aufstocken“

„Die neue Stadtfelder Grundschule neben der Hermann-Gieseler-Halle wird größer und teurer als geplant. Baukosten von fast 17 Millionen Euro werden für den vierstöckigen Neubau geschätzt. Wer die Rechnung bezahlt, ist weiterhin offen.“

Mehr in der Volksstimme vom 04.04.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.