Maßnahmen für mehr Parkplätze und Sicherheit für Fußgänger am Schellheimerplatz

eingetragen in: GWA, Mobilität, Presse, Schellheimerplatz | 0

In den vergangenen Jahren wurden in der GWA Stadtfeld-Ost und im Stadtrat mehr als einmal die unbefriedigende Verkehrssituation auf dem Schellheimerplatz diskutiert. Insbesondere der Mangel an ausreichenden Parkplätzen und unzureichend sichere Querungsmöglichkeiten für Fußgänger wurden dabei von Anwohnern und Nutzern des Spielplatzes auf dem „Schelli“ genannt. Daraufhin wurde die Stadtverwaltung vom Stadtrat beauftragt, die Verkehrsituation am Schellheimerplatz und die von den Bürgerinnen und Bürgern vorgeschlagenen Verbesserungsmöglichkeiten zu prüfen.

Die Ergebnisse und Empfehlungen der Stadtverwaltung liegen nun vor und sind ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Immerhin 11 neue Stellplätze würden entstehen, wenn man an der Ostseite Senkrechtparken anordnet (siehe Grafik). Neben weiteren Stellflächen würde so auch Raum für zwei Querungshilfen mit abgesenkten Bordsteinen für Fußgänger an der Anna- und der Winckelmannstraße entstehen.

Empfehlungen der Stadtverwaltung:

  1. Die Verwaltung empfiehlt aus verkehrsplanerischen, umweltschutzrechtlichen und stadtgestalterischen Aspekten das unmarkierte Längsparken jeweils in der nördlichen, westlichen und südlichen Fahrbahn des Schellheimerplatzes zu belassen.
  2. Eine Erhöhung der Stellplatzkapazität kann in der Anordnung von Senkrechtstellplätzen an der Ostkante des Schellheimerplatzes vorgenommen werden.
  3. Gleichzeitig wird der Platzbedarf für zwei Querungsmöglichkeiten an der Ostseite berücksichtigt. Außer den notwendigen Bordsteinabsenkungen sind auf Grund des Unfallgeschehens vorerst keine weiteren baulichen Maßnahmen vorgesehen.
  4. Die Verwaltung schlägt daher für den Schellheimerplatz die in der folgenden Grafik dargestellte Einteilung des ruhenden Verkehrs in Abschnitte des Längs- und Senkrechtparkens vor.

Information der Stadtverwaltung vom 08.01.2018

Presse: „Parken am Schelli Magdeburg bleibt Problem“

„Die Stadtverwaltung Magdeburg hat die Stellplatzsituation am Schellheimerplatz untersucht. Fazit: Schrägparken bringt keine Verbesserung. “

Mehr in der Volksstimme vom 19.01.2018

Bitte hinterlasse eine Antwort