Nächste Haltestelle: Wilhelmstädter Platz

Nächste Haltestelle: Wilhelmstädter Platz

Offener Brief an die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG,
Stadtratsfraktionen,
Landeshauptstadt Magdeburg,
Pressevertreter

Der Verein „Bürger für Stadtfeld e.V.“ und die AG Gemeinwesenarbeit (GWA) in Stadtfeld-Ost setzen sich für eine Umbenennung der Haltestellen „Ebendorfer Straße“ in „Wilhelmstädter Platz“ ein.

Im direkten Umfeld des Wilhelmstädter Platzes gibt es drei Haltestellen der Magdeburger Verkehrsbetriebe. Alle tragen den Namen „Ebendorfer Straße“ – ohne Zweifel eine wichtige Straße – aber eben auch nur eine von mehreren in diesem Bereich. Aus unserer Sicht würde eine Umbenennung der beiden Straßenbahnhaltestellen und des Nachtlinienhalts in „Wilhelmstädter Platz“ den Gegebenheiten vor Ort sehr viel besser gerecht werden und wäre eine sinnvolle Maßnahme zur weiteren Stärkung des Platzes. Das würde auch der Bekanntheit des Platznamens zugutekommen – noch immer ist der Name vielen Bürgerinnen und Bürgern unbekannt. Eine Nennung des Namens beim Halt von Bus oder Bahn könnte diesem Zustand Abhilfe leisten.

Im kommenden Jahr jährt sich die „Taufe“ des Wilhelmstädter Platzes zum zehnten Mal. 2008 hat der Stadtfelder Bürgerverein einen Namenfindungswettbewerb für den damaligen „Platz ohne Namen“ an der Olvenstedter Straße gestartet. Aus mehr als 20 Ideen hat sich der „Wilhelmstädter Platz“ mit 54 Prozent der Stimmen klar durchgesetzt. Stadtrat und die AG Straßennamen haben schließlich den Weg für eine Benennung des Platzes freigemacht. Seitdem hat der Platz durch verschiedene Aktionen weiter an Bekanntheit und Identität gewonnen. So findet dort das jährliche Stadtfelder Weihnachtsspektakel statt und die Stadtfelder Weihnachtstanne ist zur Adventszeit auf dem Wilhelmstädter Platz beheimatet. Außerdem befindet sich dort der Standort des Schaukastens von GWA und Bürgerverein, an dem man sich über aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen im Stadtteil informieren kann. In diesem Jahr war der Platz erstmalig Veranstaltungsort für den traditionellen Floh- und Trödelmarkt „Klim-Bim“ des Bürgervereins.

Der Vorschlag wurde am 18. Oktober 2017 bereits in der GWA-Versammlung in Stadtfeld-Ost diskutiert und einstimmig befürwortet.

Daher bitten wir die Magdeburger Verkehrsbetriebe zu prüfen, ob eine Umbenennung der Haltestellen zum nächsten Fahrplanwechsel und anlässlich des 10. Geburtstages des Wilhelmstädter Platzes im kommenden Jahr möglich ist. Für eventuelle Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Bitte hinterlasse eine Antwort