Bürgermeister lobt Vereinsengagement für Stadtfelder Weihnachtsmarkt

Zum 12. Mal feierten die Stadtfelder gestern ihr Weihnachtsspektakel. Auf dem Wilhelmstädter Platz wurde es dabei wieder einmal richtig voll.

Wohl buchstäblich auf den letzten Drücker wurden die Mitglieder des Bürger für Stadtfeld e.V. mit den Aufbauarbeiten fürs diesjährige Spektakel fertig. Traditionell stehen die Hütten auf und neben dem Wilhelmstädter Platz, und erst gegen Mittag wird die Herderstraße für den Verkehr gesperrt. „Wir sind dann langsam fertig“, meinte Vereinsmitglied Thomas Opp Punkt 16 Uhr.

Somit konnten der Vereinsvorsitzende Jürgen Canehl und Bürgermeister Klaus Zimmermann pünktlich den Budenzauber eröffnen. Canehl rang dem Finanzbeigeordneten gleich noch das öffentliche Versprechen ab, dass in den nächsten zwei Jahren zumindest ein neuer Spielplatz in Stadtfeld entstehen wird, genauer gesagt am Olvenstedter Platz. Zimmermann lobte außerdem das ehrenamtliche Engagement der Bürgervereinsmitglieder und ihrer Helfer, die den Markt erst möglich machten.

Dann übernahmen die Posaunenbläser der Pauluskirche die Mikrofone für die passende weihnachtliche Stimmung. An den Buden wurde derweil fleißig gekauft. Fast alle Stadtratsfraktionen waren vertreten, die SPD gab Schmalzstullen und Glühwein aus, bei den Grünen wurden Waff eln gebacken, die Linke lud zum Basteln ein und die CDU setzte ebenfalls auf Glühwein. Wie auch an allen anderen Ständen werden die eingenommenen Gelder gemeinnützig eingesetzt. Einen Dämpfer musste das Bühnenprogramm hinnehmen. Nachdem bereits der im Vorfeld angekündigte Auftritt von Demnächst-Ex-Wobau- Chef Heinrich Sonsalla aufgrund von Bassistenerkrankung abgesagt werden musste, fiel kurzfristig auch die Show von „Feuer & Flamme“ aus.

Der Stimmung auf dem übervollen Platz tat das aber keinen Abbruch. Sogar Familien mit Zwillings- und Drillingswagen schoben sich durch die Stehtische. Am Abend rockte dann noch Sonsalla-Ersatz Carina Pieper als „Rosa Carosa“ die Spektakelbühne.

(Volksstimme vom 19.12.2015)

Bühenprogramm:

  • 16.00 Eröffnung durch Bürgermeister Zimmermann und BfS Vors. Jürgen Canehl
  • Posaunenchor der Pauluskirche
  • Evangelische Kita ,Paulus‘
  • Kita ‚Westernplan‘
  • 17.00 Chor ‚11. Kl. Hegel‘
  • 17.30 ‚Feuer und Flame‘
  • 18.00 Saxlust
  • 19.00 Tombola-Hauptgewinne
  • 19:30- 22:30 „Rosa Carosa“
    (dazwischen 20:15 Texas Outlaws – Linedance)

Mit vielen Attraktionen wie z.B.:
Tombola, Bastelwerkstatt, Kinder-Eisenbahn, Grillspezialitäten, Gemüsecurry, Chai, Waffeln, Glühwein, Zuckerwatte, u.v.m

Alle Einnahmen werden für einen guten Zweck gespendet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.