Spielen in Stadtfeld: West – 1, Ost + 3

An drei Stellen wird der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe (SFM) in den nächsten Jahren in Stadtfeld aktiv. Dies wurde auf der jüngsten Stadtratssitzung am vergangenen Donnerstag noch einmal bestätigt. Während in der Beimssiedlung eine Spielfl äche abgebaut werden soll, sind im östlichen Stadtfeld Flächen für einen neuen und einen erweiterten Spielplatz fest eingeplant.

Konkret ging es darum, ob die beim Beschluss zur Spielplatzkonzeption bis 2020 verabschiedeten Änderungswünsche auch tatsächlich umgesetzt werden können. Der Zukunftsplan des Stadtgartenbetriebs war bereits im Juli abgesegnet worden, zahlreiche Verbesserungsvorschläge wurden von den Fraktionen aber eingebracht und auch beschlossen. Der Wunsch der SPD-Fraktion kann demnach aber nicht erfüllt werden. Diese hatte gefordert, dass der Standort Hohendodeleber Straße/Seehäuser Straße nicht aufgegeben werden soll. In der Konzeption ist der Rückbau der kleinen Anlage vorgesehen und wird nach der Entscheidung vom Donnerstag nun auch umgesetzt.

Der SFM hatte erklärt, dass Stadtfeld-West im Gegensatz zu anderen Stadtteilen statistisch gesehen mit Spielplätzen überversorgt ist. 1300 Quadratmeter sind es, die als zu viel gewertet werden. Deshalb bleibt es auch aus wirtschaftlichen Gründen beim Rückbau. Freuen können sich die Kinder in Stadtfeld-Ost. Hier gibt es bereits seit Jahren trotz Umbauten und Erweiterungen ein Defi zit an Spielplatzfl ächen. Festgeschrieben werden soll jetzt aber eine Fläche am Olvenstedter Platz als Standort für einen neuen Kleinkinderspielplatz. Außerdem soll der bereits sanierte Spielplatz in der Motzstraße im Zuge des Baus der 2. Nord- Süd-Verbindung der Straßenbahn erweitert werden. Beide Vorhaltefl ächen werden im Bebauungsplan bzw. im Planfeststellungsverfahren festgesetzt, heißt es zur Begründung vom SFM. Außerdem soll der Schlachthof-Investor vertraglich zum Bau eines Spielplatzes dort verpfl ichtet werden.

(Volksstimme vom 08.12.2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.