Damit auch drin ist, was draußen draufsteht! Die Sparkasse in der Großen Diesdorfer Str. 21 muss bleiben.

Unterschriftenlisten für den Erhalt der SparkassenfilialeWir, das ‚Kuratorium zum Erhalt der Sparkassenfiliale Große Diesdorfer Straße 21‘* und die Unterzeichner fordern Vorstand und Verwaltungsrat der Stadtsparkasse Magdeburg auf, die angekündigte Schließung dieser Filiale nicht umzusetzen.

Die Stadtsparkasse Magdeburg ist als ‚Anstalt des öffentlichen Rechts‘ eine mit einer öffentlichen Aufgabe betraute Institution. Als solche hat sie der örtlichen Bevölkerung wohnortnah Möglichkeiten zur Erledigung der üblichen Bankgeschäfte anzubieten. Sparkassen unterscheiden sich von privaten Banken u.a. dadurch, dass die Erzielung von Gewinn nicht der Hauptzweck des Geschäftsbetriebes ist. Die Gemeinwohlorientierung ist Leitmotiv der Geschäftstätigkeit.

Aufruf des Kuratorium mit Unterschriftenliste als pdf-Datei herunterladen!

Die Sparkassenfiliale Große Diesdorfer Straße 21:

  • ist 1929 in einem extra zu diesem Zweck vom damaligen Stadtbaudirektor Johannes Göderitz erbauten stadtbildprägenden Gebäude eröffnet worden, das wie keine andere Geschäftsstelle einen positiven Wiedererkennungswert symbolisiert,
  • befindet sich im bevölkerungsreichsten Stadtteil Magdeburgs, der gegen den Trend weiter wächst, mit einem hohem Anteil an Senioren und sozialen Einrichtungen,
  • ist für ältere und mobilitätseingeschränkte Kunden bzw. Geschäftskunden aus dem unmittelbaren Umfeld gut erreichbar,
  • befindet sich an einem nachhaltigen Standort, der gemäß dem vom Stadtrat beschlossenen „Integrierten Handlungskonzept“ im Bund-Länder-Förderprogramm „Aktive Stadt‐ und Ortsteilzentren“ eine weitere Aufwertung erfahren soll.

Somit erfüllt der Standort dieser Sparkassenfiliale mustergültig Voraussetzungen, die dem Geschäftsmodell einer Sparkasse entsprechen und einer Schließung entgegenstehen.

Übrigens: Auch bei einem Leerstand oder einer Nutzungsänderung des historischen Gebäudes würden die historischen Schriftzüge „Sparkasse“ aus Gründen des Denkmalschutzes verbleiben müssen und stets daran erinnern, dass die Stadtsparkasse 2015 diese traditionsreiche Filiale zugunsten eines 08/15-Standortes in einem Einkaufscenter aufgegeben hat.

Zur Durchführung der Unterschriftensammlung hat sich ein Kuratorium aus folgenden Personen gebildet: Christine Arnold, Floristin, Blumenshop Arnold; Bianka Dinse, Leiterin des Seniorenpflegeheims PRO VITA; Gert Fiedler, Apotheker, Vorstandsmitglied von „Bürger für Stadtfeld e.V.“; Christa Hort, Volkssolidarität Ortsgruppe Stadtfeld; Dr. Klaus Kutschmann, Tierarzt, Stadtrat Fraktion CDU/BfM; Dr. Heinz Karl Prottengeier, Ehrenvorsitzender, Architekten- und Ingenieur Verein zu Magdeburg von 1876 e.V.; Heike Thal, Architektin; Dr. Thomas Weber, Denkmalpfleger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.