Spielplatz an der Motzstraße wiedereröffnet

Volksstimme vom 29.06.2011
Volksstimme vom 29.06.2011
Gestern Nachmittag wurde der erweiterte Spielplatz an der Motzstraße offiziell wieder eröffnet. Die AG Gemeinwesenarbeit (GWA) Stadtfeld-Ost und der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe (SFM) hatten dazu ein Fest organisiert.

Nach der regenreichen Taufe im vergangenen November für das „Zwergenland“ an der Schenkendorfstraße hatte der Wettergott gestern Nachmittag eingesehen, dass zu einer Spielplatzeröffnung strahlender Sonnenschein gehört. Und den gab es mehr als reichlich auf dem neuen Spieleparadies an der Motzstraße.

Die Kitas und der Hort vom Westernplan waren in voller Mannschaftsstärke angerückt, um ihr neues Ausflugsziel einem ersten Härtetest zu unterziehen. Nachdem SFM-Leiterin Simone Andruscheck und der Finanzbeigeordnete Klaus Zimmermann die Patenschaftsurkunde an CDU-Stadtrat Reinhard Stern überreicht hatten, rang dieser den Kindern das Versprechen ab, gemeinsam auf den neuen Spielplatz achtzugeben. Mit ihm sind jetzt 31 Spielplatzpaten im Stadtgebiet aktiv.

GWA-Sprecher Jürgen Canehl bedankte sich bei allen Beteiligten wie der Baufi rma Muth, die den Ausbau vorgenommen hatte, sowie der Westernplan- Apotheke und der Firma FSH, die das kleine Eröffnungsfest unterstützt hatten. Als Belohnung für das lange Warten bekam jedes Kind eine Kugel Eis spendiert.

Dann durften die Spielgeräte wie der bunte Kletterregenwurm, der Riesensandeimer und die Gießkannenrutsche endlich ausprobiert werden. Strahlende Kinderaugen und fröhliche Jauchzer gab es auch auf der Vogelnestschaukel, auf der die Knirpse fast im Dutzend der Hitze entgegenschaukelten. Fazit der jungen Spielplatzprofi s: „Alles super!“

130 000 Euro investierte die Stadt in den Ausbau der bestehenden Spielfl äche an der Schrote. Seit April waren die Spielplatzbauer am Werk. Gut 2000 Quadratmeter ist das Areal jetzt groß. Über 300 Tonnen Sand laden zum Buddeln ein.

Die knapp bemessenen Spielfl ächen im östlichen Stadtfeld hatten die Erweiterung dringend notwendig gemacht. Der neue Spielplatzpate, Reinhard Stern, hat eine weitere potenzielle Fläche ausgemacht. Die Wiese südlich der Grundschule „Stormstraße“ will er per Stadtratsbeschluss bis 2013 zu einem weiteren Spielplatz umbauen lassen. Der Antrag wurde am Montag von seinen Ratskollegen zunächst in die Ausschüsse verwiesen. Eins ist dabei sicher: Die Stadtfelder Kinder dürfte ein weiterer Spielplatz freuen.

(Volksstimme vom 29.06.2011)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.