7. Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2010 – Buntes Treiben auf dem Wilhelmstädter Platz

eingetragen in: Bürgerverein, Weihnachtsspektakel | 0

7. Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2010 - Buntes Treiben auf dem Wilhelmstädter PlatzAlle Jahre wieder… ist das Stadtfelder Weihnachtsspektakel eine feste Größe im Kalender vieler Stadtteilbewohner. Dieses Jahr war der Wilhemstädter Platz in wunderschönes winterliches Weiß gehüllt und auch der Weihnachtsbaum verstrahlte mit Schnee bedeckt noch mehr Flair. Auch die festlich geschmückten Stände mit ihren leckeren Angeboten und die Feuerkörbe schufen eine weihnachtliche Atmosphäre.

Dies sollte noch durch die Darbietungen auf der Bühne unterstrichen werden, doch an dieser Stelle schlug leider der Pannenteufel kräftig zu. Die Technik war der Kälte, den allgemeinen Anforderungen oder wem auch immer leider nicht gewachsen, so dass alle Akteure lange auf ihren Einsatz warten mussten, teilweise zu Improvisation gezwungen waren, gefroren haben… Wir als Vereinsvorstand des BfS können uns für die Aussetzer nur bei allen entschuldigen und versprechen eine intensive Auswertung und Veränderungen positiver Art für das nächste Jahr! Trotzdem war das Fest sehr schön und stimmungsvoll und es gab kulturelle Angebote für jeden Geschmack.

Den Anfang des Programmes machten die Kinder der Grundschule und des Hortes „Am Westernplan“, die in guter Tradition alle Zuschauer erfreuten. Danach sang der Shanty-Chor maritime und weihnachtliche Weisen und erreichte seine Fans. Danach folgte die Coverband „The Interiors“, die mit der Technik zu kämpfen hatte, sich aber behauptete. Zu schon später Stunde und dadurch auch leider vor weniger Zuschauern kam noch ein unzweifelhafter Höhepunkt: 6 junge Sängerinnen der a‑capella Gruppe „Taktvoll6“ trugen mit glasklaren Stimmen deutsche und internationale Weihnachtslieder vor. Zum krönenden Abschluss zeigten noch die Feuerkünstler der Gruppe „Malabarista“ ihr Können und erwärmten mit ihren feurigen Einlagen das fröstelnde Publikum.

Auch das kulinarische Angebot ließ nichts zu wünschen übrig, von Glühwein, Kinderpunsch, Kaffee über Grünkohl, Griechisches und Gegrilltes bis zu Waffeln, Kuchen und Plätzchen hat wohl jeder seine Favoriten gefunden. Wer wollte, konnte auch basteln, Büchsen werfen oder sich am traditionellen Rätsel der Händler auf der Olvenstedter Straße beteiligen, dessen Gewinner zwar verspätet, aber unter großer Anteilnahme der Anwesenden ausgelost wurden. Nicht vergessen möchten wir auch unseren sehr fleißigen und lieben Weihnachtsmann, der alle Kinder mit kleinen Überraschungen erfreute und sich später im BfS-Zelt geduldig mit den kleinen Besuchern fotografieren ließ. Auch schon fast traditionell dabei war der Posaunenchor der Pauluskirche, der bei dem bunten Weihnachtsprogramm unter dem Stadtfelder Weihnachtsbaum nicht fehlen durfte.

Insgesamt kann man feststellen, dass unter großem Einsatz des BfS-Vorstandes und einiger engagierter Mitglieder und mit Unterstützung von Organisationen, Händlern und Parteien aus unserem Stadtteil wieder ein zwar nicht vollkommenes, aber sehr stimmungsvolles Fest mit Angeboten für große und kleine Stadtfelder unter dem Weihnachtsbaum am Wilhelmstädter Platz stattfand.

„Wir danken allen Helfern, Akteuren, Sponsoren und natürlich allen Gästen und wünschen allen ein wunderschönes, besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2011!“

Uns als Verein wünschen wir, dass noch einige Mitglieder mehr unter ihren Vorsätzen für das neue Jahr einige Stunden der Unterstützung bei unseren Vorhaben einplanen und sich noch einige Stadtfelder zur Mitarbeit in unserem Verein entschließen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.